Trichopigmentation - Kopfhauttätowierung

Die modernste Methode gegen Haarausfall und Glatze trägt einen neuen Namen: "Trichopigmentation".trichopigmentation kopfhauttätowierung

Die Trichopigmentation schließt die Lücke zwischen Behandlungen gegen die Glatze/Haarlosigkeit sowie der Haartransplantation - vor allem weil die Haartransplantation nicht in allen Fällen die perfekte Behandlungsmethode darstellt.

Ist die Kopfhaut des Patienten beispielsweise vernarbt, so blieben transplantierte Haarbalgen nicht haften. Der einzige Ausweg schien bislang nur noch das Toupet als Haarersatz.

Die Trichopigmentation erreicht einen visuellen Effekt, welcher täuschend echt natürliche Haarbalgen abbildet und kann die Lösung für bisher ungelöste Haarprobleme sein.

Die Behandlung verläuft nur wenig bis kaum schmerzhaft und ohne Blutungen. Sie ist semipermanent (also halbdauernd), und verblasst nach zwei bis drei Jahren von selbst. Wünscht man keine Nacherhaltung löst sie sich ohne weitere Nachpigmentierung innerhalb dieser Zeit restlos auf.

Das Resultat ist sofort sichtbar und wirkt natürlich in seiner Erscheinung.

Kontraindikation

Wir empfehlen die Behandlung nicht bei:

  • Fieber
  • Blutgerinnungsstörungen
  • medizinischer Behandlung (z.B.: Sincumar)
  • entzündeter oder irritierter Haut

Die Kopfhaut ist nach der Behandlung eine Woche lang vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Ebenfalls sollten schweißtreibende Aktivitäten vermieden werde um eine Infizierung und Ausscheidung der Pigmente sowie das Zusammenfließen und Verschmieren zu verhindern.

Dies sind die sensibelsten Aspekte der Trichopigmentation, dessen Risiken sich unter Berücksichtigung der genannten Empfehlungen eindämmen lassen.

Das Team von Neli‘s Beauty Couture berät Sie gerne zu Ihrem speziellen Behandlungskonzept!